Gemeindediakonie

Diakonie: Das ist Christsein in der Öffentlichkeit, sie ist auf andere zugehende und zupackende Kirche. Sie ergreift besonders Partei für Menschen in geistiger, seelischer und materieller Not, die ihre Rechte und Interessen nicht mehr selbst wahrnehmen oder aussprechen können. Dazu verpflichtet uns das Vorbild und die Lehre Jesu. Dieses Zeugnis gilt nicht nur für das Handeln einzelner Christinnen und Christen, sondern für die ganze Kirche.

Seit der urchristlichen Gemeinde hat sich die Kirche immer wieder sozialer Nöte angenommen. So hat sich seit der Industrialisierung und den damit einhergehenden Armutserscheinungen ein Zweig von Kirche herausgebildet, der sich auf professionelle Weise dem Dienst am Nächsten verschrieben hat.

Mindestens genauso wichtig, ist die Diakonie auf der Ebene der Kirchengemeinde. Durch die Trägerschaft unserer beiden Kindergärten und für das Projekt Familienpatenschaft, nehmen wir als Ortsgemeinde den Dienst am Nächsten ganz konkret war. Für die Bereitschaft uns dabei mit dem Beitrag Ihrer Kirchensteuer, das Ortskirchgeld oder eine zweckgebundene Spende danken wir Ihnen ganz herzlich.